Bei der Beschaffung elektronischer Komponenten stimmen wir Technik, Qualität, Verfügbarkeit und Preis optimal aufeinander ab.

In unserem operativen Einkauf erreichen wir das durch eine effiziente Einkaufsorganisation und mit Hilfe von Partnern, mit denen wir langfristig und zuverlässig zusammen arbeiten. In unserem strategischen Einkauf gehen wir einige Schritte weiter. Denn attraktive Konditionen für hochpreisige und hochvolumige Bauteile lassen sich heute nicht mehr allein am Verhandlungstisch erzielen. Das bedeutet unter anderem:

  • Wir wechseln gezielt von europäischen zu asiatischen Lieferanten und erreichen so erhebliche Einsparungen im Bereich Leiterplatten, Folien und Displays. Abstriche bei Qualität und Lieferzeiten verhindern wir durch eine vorgeschaltete Bauteilqualifizierung.
  • Unterstützt durch unsere Entwicklung, stellen wir aktuelle und neue Stücklisten immer wieder in Frage und suchen nach günstigeren Alternativen.
  • Durch gezielte Integration häufig verwendeter Bauteile in unsere Entwicklungsprojekte nutzen wir Volumenvorteile über Projekt- und Kundengrenzen hinweg.

 

Jan-Ole Henke, Leiter Business Unit für Bedien- und Anzeigegeräte:   "Technische Änderungen führen wir nur dann durch, wenn unsere Kunden sie freigegeben haben."

Folgen Sie der Story …

Analoge Produktion

Langfristig laufende Serienprodukte produzieren wir analog an zwei Standorten bei gleicher Qualität und geringeren Kosten.

mehr erfahren

Obsoleszenzmanagement

Durch Marktbeobachtung und unsere intelligente Lagerhaltung sichert wir Ihnen eine langjährige Verfügbarkeit Ihrer Bauteile zu.

mehr erfahren

Bill of Materials

Unser Stücklistenmanagement umfasst alle Bereiche im Lebenszyklus Ihres Produktes.

mehr erfahren