Mit Argusaugen und Spürsinn

25. August 2016

DATASCHALT geht mit AOI „VISCOM 3088“ auf Fehlerfang

Die Prozesskette bei der Leiterplattenproduktion ist bekanntlich so gut, wie der synchrone Arbeitsfluss aller daran beteiligten Prozesskomponenten funktioniert. „Wir verzeichnen seit geraumer Zeit ein konstant wachsendes Auftragsaufkommen, insbesondere bei der Fertigung von Prototypen und kleineren Losgrößen. Veränderungen dieser Art haben zwangsläufig Einfluss auf die Prozessgeschwindigkeit“, meint DATASCHALT-Geschäfts-führer Mark Ehrich, „der Entschluss, in den Highend-Bereich, bei der optischen Inspektion, zu investieren, bringt uns in der Durchsatz-geschwindigkeit ein gutes Stück weiter in Fahrt.“

Manueller Bild-zu-Bild-Vergleich adé: S3088 Ultra Blue für mehr Speed

„EMS-Dienstleister reagieren sensibel, wenn in der Fertigung über Aus-schuss gesprochen wird. Die Null-Fehler-Quote bescheinigen zu können, setzen wir für unser Unternehmen generell als Ziel“, äußert sich DATASCHALT-Vertriebsleiter Cay von Wedel zu der Neuinvestition, zur Installation der VISKOM S3088 Ultra Blue. „Mit der Aufrüstung von der bisherigen Prüfung bestückter Leiterplatten im Bild-zu-Bild-Vergleich und der anschließenden Inspektion der gesamten Charge unter dem Mikroskop wären“, so Cay von Wedel, „bei wachsendem Neugeschäft möglicherweise Engpässe entstanden.“ Die Hinwendung zur automatischen optischen Inspektion bringt den Lübeckern nun den notwendigen Freiraum, die Aufträge noch schneller zu erfüllen – mit dem Faktor 3 bis 6 gegenüber dem bisherigen Inspektionsprozess.

Aus gefundenen Fehlern lernen, für mehr Effizienz

Die Entscheidung, die von VISCOM aus Hannover stammende S3088 Ultra Blue in den Produktionsprozess an der Trave einzusetzen, bringt für DATASCHALT gleich mehrere Vorteile mit sich: So verkürzt das hundert-prozentige AOI-Check-Verfahren der gesamten Charge mit dem VISCOM-Aggregat die bislang zweistufige manuelle Kontrolle, auf eben diesen einen Kontrollprozess. Damit wird jeder Fehler mit absoluter Sicherheit detektiert. Zum anderen ist Effizienz angesagt: Das Aggregat ist darauf ausgelegt, gefundene Fehler zu analysieren und zu sortieren – ein Umstand, der einem Lernprozess gleichkommt. Die so gewonnenen Daten erlauben, umfangreiche statistische Prozessanalysen durchzuführen. Der Abgleich von Informationen über Laufzeiten, Produkte, Fehlerarten und –häufungen sowie nach Fehlerschwerpunkten liefern DATASCHALT Erkenntnisse, die helfen, den weiteren Produktionsprozess zu optimieren.

Webnes August
Detektei S3088 Ultra Blue: Gleich drei geschulte DATASCHALT-Mitarbeiter sind im Einsatz, um mit dem Gerät möglichen Fehlern bei der Leiterplattenproduktion auf die Spur zu kommen.